Undara bis Borroloola auf dem Savannah Way

19. bis 23. August 2016

DSC00034

Wir fahren auf guten Strassen weiter nordwestlich bis nach Croydon. Hier mitten im Outback übernachten wir auf einem guten Campingplatz. Im alten Hotel im Ort gönnen wir uns einen Drink.

2722 die Pub in Croydon alles noch wie um die 20. Jahrhundertwende als die Siedler sich hier niederliessen

2723 der Aufgang in die Hotelzimmer hinter dem Pub

Im General Store hat uns eine junge Deutsche bedient. Auf die Frage wie sie denn hier draussen gelandet sei, hat sie uns erzählt, dass sie und fünf weitere Backpacker durch eine Agentur hier einen befristeten Job erhalten habe. Sie bleibe etwa zwei Monate.

Der Ort war früher eine wichtige Eisenbahnstation. Davon zeugen noch einige rostige Elemente.

2720 die Touristeninfo in Croydon, sie geben auch Infos betreffend dem Strassenzustand

2721 vor der Touristeninf haben sie mehrere alte Maschinen ausgestellt

Für die nächsten Tage zum letzten Mal fahren wir auf einer geteerten Strasse nach Karumba am Gulf von Carpentaria. Der Campingplatz hier wird von Fischern bewohnt, die hier meist mehrere Monate bleiben. Sie fischen und füllen ihre Gefriertruhen um ihre Fänge dann später zu Hause zu geniessen. Am Samstag Abend fand der grosse wöchentliche Unterhaltungsabend statt. Der Fisch zum Nachtessen wird vom Management spendiert. Jeder bringt seine eigenen Getränke und Salat mit. Es werden die grössten Fänge prämiert und der “dümmste” Fischer wird erwähnt. An diesem Samstag war es ein Fischer der einen kleinen Haifisch (1,6 Meter) gefangen hatte. Das Dumme war, dass er ihm ins Maul gegriffen hat, was sich der Hai nicht gefallen liess. Seine Finger mussten an beiden Händen mit mehreren Stichen genäht werden. Damit ihm dies nicht wieder passieren soll erhielt er einen Knüppel um den Fisch zu töten bevor er ihm ins Maul greift. (Siehe Mann im Vordergrund)

2727 es sind die ähnliche Typen hier wie damals in Ceduna, in Südaustralien

Verschiedene Camper sangen Lieder. Einige Frauen versuchten sich gar als kleines Background Ballett.

2738 am Sonntag ist hier in Karumba Point auch noch ein kleiner Markt

Am Sonntag findet in Karumba Point ein kleiner Markt statt.

2739 wer Zeit hat und das Zeug dazu ist am Fischen, obwohl hier sich anscheinend Krokodile im Wasser sind

2741 so treppenartig sieht das Ufer aus

Strand von Karumba Point.

Nun nehmen wir den raueren Teil des Savannah Ways in Angriff. Über die recht gute Naturstrasse fahren wir durch die ebene Buschlandschaft bis Burketown (Northern Territory).

2747

Die Wolken sehen zwar bedrohlich aus, es hat jedoch in dieser Gegend schon seit fünf Jahren nicht mehr geregnet.

2749

Weiter dem Savannah Way entlang. Wir durchqueren mehrere Flüsse. Keiner ist jedoch gefährlich tief. Meist sind die Furten betoniert und daher leicht zu durchfahren.

Wir haben auf dieser Strecke die Grenze zum Northern Territory überquert. Am Nachmittag erreichen wir Borroloola im Gebiet der Aborigines. Unser Frosch wurde ziemlich durchgerüttelt und der Staub hat sich durch viele Ritzen eingedrängt.

2751 nach der Fahrt auf der Gravelroad sieht der Frosch nicht mehr so smart aus

2750 ein Sonnenuntergang in Borroloola

Abendstimmung in Borroloola.

Da Borroloola von Cape Crawford her auf einer geteerten Strasse erreichbar ist, sehen wir hier auch wieder die grossen Camperfahrzeuge mit denen die Australier unterwegs sind. Oft haben sie nach ihrer Pension ihr Haus verkauft und leben nun als Gray Nomades in ihren Fahrzeugen. Unten ein Beispiel von Zugfahrzeug und Aufleger.

2755 hier ein Zugfahrzeug für einen Campingaufleger

2756 der dazugehörende Aufleger = ein Riesending welches bis zu 500'000 $ kostet

Der Bericht über die Weiterfahrt im NT unter Northern Territory.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s