Port Campbell – Great Ocean Road – Melbourne

13. bis 19. April 2016

DSC00024

Wir fahren der Limestone Küste entlang bis Port Campbell. Viele faszinierende Gebilde türmen sich aus dem Wasser.

1666 das Meer das unaufhaltsam die Küste auswäscht und neu formt

1670 ein ausgewaschener Fels genannt The Grotto

1665

Immer wieder halten wir an um die seltsamen Formationen zu bewundern. Am Abend erreichen wir Apollo Bay.

Dieser Ort ist vor allem berühmt, weil sich hier die 12 Apostel aus dem Meer erheben. Leider ist diese Tatsache bis nach China gedrungen. Die Touristen treten sich hier beinahe auf die Füsse.

1680 hier ist die Touristenkollone, davon sind mind. 90 % Chinesen = die belagern alles, sie tretten nur in Herden auf

1682

1691 hier ist der vorgelagerte Block bereits weggewaschen worden

1702 über der Raorback Insel eine weitere komischgeformte Insel

Trotzdem ist es Franz gelungen ein paar schöne Bilder zu schiessen.

Am nächsten Tage machen wir einen Ausflug in den Otway National Park. Wir befahren den Wild Dog Trail.

Wir wandern ungefähr eine Stunde durch den Regenwald bis zu einem Wasserfall.

1724 die Wege sind sehr gepflegt

1729

1714 bei schönen Wetter angekommen in ApolloBay und am Tag danach solches Schei.... wetter

Auch hier in Apollo Bay wurden wir vom Wetter nicht verwöhnt. Getröstet hat uns der Koala der mitten im Campingplatz auf einem Baum sass.

1716 wenigstens kommt uns auf dem Camping ein Koala besuchen

1719

Bis an den Stadtrand von Melbourne fahren wir weiter auf der Great Ocean Road. Kurvig, mit vielen schönen Ausblicken auf das Meer.

1713

1734 nach Apollo Bay

Melbourne ist geprägt von vielen modernen Hochhäusern. Besonders stolz sind die Einwohner auf ihren Federation Square.

1740

1741 Ausblick auf die Skyline vom Federation Square

Ganz selten findet man zwischen all diesen modernen Häusern eingeklemmt ein älteres Gebäude. Auch eine Kathedrale befindet sich im Stadtzentrum.

1743 Katedrale am Square

1744 das Forum am Square

1746 historisch gibt es fast nichts in dieser modernen Stadt

Natürlich haben wir auch den städtischen Markt, Queen Victoia Market, besucht.

1761 den King Viktoria Markt haben wir intensiv durchstöbert

1765 lang sind diese Bohnen ob gut das wissen wir nicht

Die längsten Bohnen die wir je gesehen haben. Auch Fleisch und Fisch ist im Angebot.

1769 die Fleischstände präsentieren alles wunderschön und die Preise sind für uns fantastisch niedrig

Mit einem alten Tram und einem Sightseeing Bus haben wir viele Eindrücke der Stadt gesammelt. Im italienischen Quartier genossen wir einen super Espresso. Man kann hier übrigens in der ganzen Innenstadt gratis Tram fahren, alle, nicht nur die Touristen.

1736 im City Tram, das gratis benutzt werden kann und den inneren Kreis bedient = alle öffentlichen Verkehrsmittel sind gratis im City Zentrum

1738 das City Tram ist ein leicht historisches Gefährt

1745 alte und neue Sightseeing tour

1750 Eindrück auf unserer Stadrundfahrt

1752 der Rest wurde mal weggewaschen

Nach drei Tagen Stadtleben hatten wir wieder genug. Wir fahren wieder aufs Land!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s