Gunnison über den Monarch Pass bis la Junta

Als nächstes nehmen wir die Überquerung der Rockies in Angriff. Es geht aber erst noch ein gutes Stück gemütlich auf einer Ebene dahin. Entlang dem Blue Mesa Reservoir, dem grössten Stausee von Colorado.

In Gunnison übernachten wir.

Am Morgen geht es erst durch den Gunnison National Forest und dann durch den Isabel National Forest immer bergauf.

Auf 3421 Metern über Meer erreichen wir die Passhöhe des Monarch Passes. Unser Frosch hatte diesmal absolut keine Mühe. Es ging zwar stetig aufwärts, aber nie wirklich steil. Die Strasse ist gut ausgebaut, zum Teil drei-  manchmal sogar vierspurig.

Hier ist eines der bekannten Skigebiete von Colorado. Eine Gondelbahn führt ganz auf den Gipfel. Auch das bestens bekannte Aspen liegt in der Nähe.

Von nun an gehts bergab!

Wir machen noch einen kurzen Abstecher zur Royal Gorge. Das Ganze war uns dann aber ein wenig zu kommerzialisiert. Es gibt eine Zip-line, eine kurze Gondelbahn und eine kleine Hängebrücke. Das alles um möglichst viele Touristen anzulocken, die dann aber bloss in eine kleine Schlucht hinunter blicken können,

 

Schon ist es wieder Zeit unseren nächsten Übernachtungsplatz anzufahren. Wir fahren noch bis La Junta, nun auf der Ostseite der Rockies.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s