Lightning Lake, Manning Park bis Vancouver 27. Juli bis 1. August

Im Manning Park treffen wir Nevin, Elias, Fränzi und Rafael die zur Zeit in Kanada in den Ferien sind.

Wir fahren gemeinsam im Wohnmobil von Rafael und Fränzi die steile Blackwall Road hinauf. Oben führt ein Pfad durch schöne Blumenwiesen. Nur ein ungefähr 45-minütiger Spaziergang und schon sind wir wieder am Ausgangspunkt.

Das Wetter ist klar, die Aussicht dementsprechend grossartig.

Die Kinder vergnügen sich im See (für uns ist das Wasser zu kalt) und springen mutig von der doch etwa drei Meter hohen Brücke.

Wir verbringen zwei gemütliche Tage miteinander. Rafael fährt mit seiner Familie weiter um sein Wohnmobil abzugeben. Wir werden uns morgen, Samstag, noch zu einem Abschiedsessen auf Granville Island treffen.

Leider war der Campingplatz in der Stadt Vancouver für das Wochenende besetzt. Wir mussten uns mit einem nicht sehr schönen Platz in Surrey, einem Vorort von Vancouver, begnügen.

Zum Glück konnten wir dann am Sonntag den Platz Capilano River in West-Vancouver beziehen.

Eine lange Brücke verbindet Capilano Road mit dem Stanley Park.

Wir marschieren über die Brücke und gemütlich durch den Stanley Park bis zur Stadtmitte.

Diese Bahnhofhallendecke erinnert uns an den Bahnhof in Novosibirsk in Russland.

Vom Bahnhof aus nehmen wir den Seabus zum nördlichen Teil der Stadt und weiter einen normalen Strassenbus bis zum Campingplatz.

Auch am nächsten Morgen besuchen wir nochmals die Stadt.

Wir entdecken den Kronleuchter unter der Brücke,

die kleinen Personenfähren,

den Cannabis Markt,

das lärmige Feuerwehrauto

und den Bus mit dem Veloständer an der Busvorderfront.

Auf dem Rückweg schauen wir den Fischern zu.

Fischen ist hier aber nicht der ganz richtige Ausdruck. Die Männer haben eine Falle in Form eines Teichs gebaut. Wenn nun die Fische mit der Flut den Capilano River hinauf schwimmen, verirren sich einige in diese Falle. Flussaufwärts gibt es keinen Ausgang. Die Männer müssen die Fische bloss noch einsammeln.

Wir haben nun wieder für einige Zeit genug Stadtluft geschnuppert. Morgen fahren wir wieder aufs Land.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s