Weiter durch die Rockies 8. bis 10. Juni

Es ist bewölkt. Die hohen Berge haben ihre Spitzen in Nebel gehüllt. Die Strasse steigt an bis über 2000 MüM.

Der Bow Lake ist noch gefroren.

Doch es zeigen sich einige blaue Flecken am Himmel und sofort fängt das Eis auf dem See an zu glitzern.

Ein Bild fürs Fotoalbbum der Sommers. Marlies wie immer gestylt von den Schuhen bis zum Halstuch.

Der Himmer klart auf.  Am Fusse dieses Berges werden wir auf dem Silverstone Creek Campground die Nacht verbringen.

Es gibt viel Platz für jeden. Viel schöne Natur aber kein Wasser, kein Strom und selbstverständlich auch keine Telefon- und Internetverbindungen.

Wir machen einen Spaziergang dem Fluss entlang.

Dieser kleineTeich liegt mitten im Campingplatz.

Brennholz liegt zur genüge bereit. Jeder kann sich bedienen. Jörg und Franz braten Steaks und Kartoffeln auf dem Feuer.

Die Nächte sind empfindlich kühl, so ungefähr zwischen 3 und 6°C. Wir sind alle froh, dass wir warme Pyjamas und gute Decken haben.

Stimmung morgens um 5 Uhr auf dem Silverstone Creek Campground.

Weiter durch den Jasper National Park. Wir machen Pause und nutzen die Gelegenheit für einen Spaziergang.

Kaffeehalt beim Abzweiger zum Highway 11, Rivercrossing.

Den nächsten Halt machen wir beim Icefield auf 2160 MüM. Hier sieht man auf einen Gletscher. Es können auch geführte Gletschertouren unternommen werden.

Wir begnügen uns mit einem Blick auf das Eis.

Noch ein kurzer Fotohalt, um diesen Wasserfall auch noch festzuhalten.

Auch der nächste Übernachtungsplatz ist ein „unserviced“ Platz, Jonas Campground, schön gelegen mitten im Wald. Kein Strom, kein Wasser, nur, ein zwar gepflegtes, Plumsklo. Hier gilt „first come – first served“. Zum Glück waren wir früh genug da. Schon um 18 Uhr war der kleine Campingplatz gefüllt. Leider war kein guter Spazierweg zu finden. Marlies und Gaby haben also den kleinen Platz gefühlte 10 Mal umrundet.  

Sie versuchen es, aber es gibt keine Verbindung!

Unser nächstes Tagesziel ist Jasper. Dazwischen liegen aber noch einige Stopps mit verschiedenen Fotosujets. Vor allem Wasserfälle, wir hoffen ihr habt noch nicht zuviel davon gesehen.

Atabasca Falls

Junge Wapiti Hirsche grasen am Strassenrand.

Auch der Zeltplatz in Jasper heisst Wapiti. Hier gibt es wieder warme Duschen und Strom für unsere Versorgungsbatterien.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s